Campus - Neue Teilnehmer


Affiliate Cross-Device-Tracking

Technische Revolution im Affiliate-Marketing: 100% korrektes Cross-Device-Tracking dank verstecktem WEBINARIS-Feature.

Affiliate Marketing ist für viele Geschäftstreibende einer der wichtigsten Kanäle für neue Kunden - und für viele Affiliates eine wichtige Einnahmequelle. Allerdings wurde das Affiliate-Marketing-Prinzip in den vergangenen Jahren immer unattraktiver: Da die Kunden immer häufiger auf mobilen Geräten surfen, dann aber auf Desktops-PCs und Notebooks kaufen, können bis zu 63% der Affiliate-Provisionen nicht oder nicht richtig ausgeschüttet werden. Das bedeutet einen massiven Verlust für die Affiliates, weshalb gerade die erfolgreichen Affiliates nur Produkte bewerben, bei denen eine 100% sichere Zuordnung gewährleistet ist - und genau das ist schon jetzt mit WEBINARIS und Digistore24 möglich.


Das Prinzip "Affiliate Marketing"

Die Idee ist im Grunde ganz einfach: Anstatt die eigenen Produkte und Dienstleistungen selbst zu bewerben, erlauben Geschäftstreibende anderen Leuten und Firmen (den Affiliates), Werbung für das eigene Angebot zu schalten. Als Gegenleistung erhalten die Affiliates dann meistens eine Provision für jeden Verkauf: Sie werden also nach Leistung bezahlt.
Technisch funktioniert das ganze so, dass die Affiliates eigene Promo-Links bekommen, die nicht nur auf die Verkaufsseite leiten, sondern auf dem Endgerät des Interessenten auch einen Cookie setzen - eine kleine Datei, die festlegt, welcher Affiliate diesen Interessenten angeworben hat. Sobald der Interessent dann einen Kauf tätigt, wird dieser Cookie vom Shop-System ausgelesen. So kann der Kauf dem Affiliate zugeordnet werden - unter einer Voraussetzung: Der Interessent kauft über das gleiche Endgerät und den gleichen Browser, über den er auch vom Affiliate angeworben wurde. Hier kommt die Idee des Cross-Device-Trackings in's Spiel.


​Die Herausforderung: 100% korrektes "Cross-Device-Tracking"

Da der Cookie des Affiliates nur auf dem Gerät des Interessenten gespeichert wird, mit dem dieser auch geworben wurde, ist die Ausschüttung einer Affiliate Provision nicht möglich, wenn der Interessent beispielsweise über sein Smartphone geworben wird, dann aber über sein Notebook den Kauf abschließt. Je nach Zielgruppe, Branche und Vermarktungsstrategie betrifft das bis zu 63% der Verkäufe.
Für die Affiliates bedeutet das im Umkehrschluss Umsatzeinbußungen von 63%. Aus genau diesem Grund achten erfolgreiche Affiliates penibel darauf, nur Produkte zu bewerben, bei denen die Verlustquote durch solche äußeren Einflüsse möglichst gering ist. Für Geschäftstreibende ist es also wichtig, die korrekte Ausschüttung der Affiliate-Provisionen so gut es geht zu gewährleisten - denn nur so bekommen sie die guten und erfolgreichen Affiliates als Werbe-Partner.


Die Lösung: Eine kaum bekannte WEBINARIS-Funktion

Damit die Affiliate-Zuordnung zu 100% korrekt sein kann, ist ein System notwendig, bei dem die Affiliate-Information zu einzelnen Interessenten anfangs erfasst und dann von Endgerät zu Endgerät durchgeschleift. Genau das kann WEBINARIS in Kombiation mit Digistore24: Durch eine kleine Anpassung in Digistore24 ist WEBINARIS dazu in der Lage, die Affiliate ID für jeden Webinarteilnehmers gleich bei der Anmeldung abzuspeichern. Diese Affiliate ID kann dann als Platzhalter in Buttons, E-Mails und Weiterleitungen verwendet werden und sogar via Schnittstelle an Drittsysteme übergeben werden, um immer wieder neue Affiliate-Links aufzubauen. So kann zu 100% sichergestellt werden, dass jeder Affiliate immer genau die Provision bekommt, die ihm auch zusteht - und Sie können sicher sein, dass auch die besten Affiliates gerne für Sie werben werden.


​Wie das ganze geht, ist in diesem Hilfe-Artikel beschrieben:

https://webinaris.zendesk.com/hc/de/articles/360002346339